Revue des autres blogs (non sélectionnés)

Style updates and additions

blogs.openstreetmap.org - mar 21 aoû 2018 - 10:07

OpenStreetMap Carto, Waymarked, and OpenTopoMap styles have been updated. Belgian and Swiss styles have been added.

#Кривой_Рог_без_границ

blogs.openstreetmap.org - mar 21 aoû 2018 - 7:57

Всем доброго времени суток!

Вот, в конце-концов, решил в дневнике ввести в курс дела, к чему я вообще стремлюсь в плане мапинга. Живу я практически всю свою сознательную жизнь в городе Кривой Рог. И никогда не мог подумать, сколько может быть завораживающих мест в одном городе. Много кто, даже из коренных жителей (а я приезжий, так как родился в Киеве), не догадывается о красивейших местах этого города. Недавно я себе купил велосипед. И тут все начинается) Основной задачей перед собой я ставлю залезть туда, куда вряд ли полез кто-то другой. И, благодаря велосипеду, "зона моего покрытия" значительно увеличилась. Я не строю планов, не прокладываю путь, а просто ставлю для себя одну точку где-то на другом конце географии, куда мне нужно как-то добраться и как-то вернуться назад. Конечно, эти места чаще всего в как раз из тех, "о которых я где-то слышал, но где это - никто особо не в курсе".

И вот, вооружившись GPS, я отправляюсь в путь! Убедительная просьба не особо обращать внимания конкретно на мои треки. А именно не пытайтесь строить по ним пути на бездорожье. Как можно понять из того, что я написал ранее, довольно часто мой путь лежит по откровенному бездорожью. Да - кое как там пролезть можно, но скорее всего только со встречей с зарослями шиповника. Моя задача - в как раз и проложить пути так, что бы было максимально безболезненно добраться до классного места. Так что просто не нужно.

Все свои треки я все равно буду выкладывать в открыты доступ, так как много езжу и по дорогам общего пользования. А пакеты правок, связанные с этими путями, буду отмечать хештегом #КривойРогбез_границ. И таким же тегом буду отмечать и фото, которые делаю на интересных местах, и всевозможные новости (к примеру на странице в Вк).

Если дочитали до этого момента, значит я не зря тут распинался. Спасибо за ваше внимание!

The Median Condominium

blogs.openstreetmap.org - mar 21 aoû 2018 - 7:39

Your Ideal Lifestyle That’s Easy on the Pocket

The Median Condominium is the first high-rise project of Citrineland Corporation. It offers a seamless work integrated lifestyle to its future residents. With stylish details and practical modern amenities that suits an on-the-go lifestyle, this is the next address you need to covet.

At The Median, you have access to everything – lifestyle, comfort and convenience. An all-access living at a favorable price. Like the avenue of opportunities, The Median offers more than just living in Cebu city. It offers you the opportunity to experience life to your full capacities by doing more out of your usual routines and being more than who you already are.

At The Median, you can get out most nights, get some fresh air, see friends, and stretch your legs more often.

Sheraton Cebu Mactan Resort [The Residences]

blogs.openstreetmap.org - mar 21 aoû 2018 - 7:27

AppleOne Mactan Inc.’s The Residences at Sheraton Cebu Mactan Resort bagged the 2018 Philippines’ Best Condominium award, among other titles, in Asia’s most prestigious annual industry awards, making AMI the first real estate company outside of Manila to win in the category.

The 6th PropertyGuru Philippines Property Awards 2018, the award-giving body of Singapore-based PropertyGuru Group for outstanding luxury real estate, architecture and design in the Philippines, recently accorded The Residences at Sheraton Cebu Mactan Resort the titles:

  • Philippines’ Best Condominium Development
  • Best Luxury Condominium Development in Cebu
  • Best Condominium Interior Design
  • Highly Commended Luxury Condominium Architectural Design
Watch Video

Click here to watch: https://youtu.be/uo8jOnMXiCs

Vertex Central Priland

blogs.openstreetmap.org - mar 21 aoû 2018 - 7:00

A highlight when living in Vertex Central by Priland is its ample podium parking spaces as well as commercial spaces that ultimately remove the need to go anywhere else.

Our parking is very much ample, we have our lower ground parking we have our 2nd, 3rd, 5th, 6th and 7th floor as parking floors. That’s a total of 192 parking units.

In addition to that, Priland is proud to share to its residents the 360 Living Concept that is designed to complement the modern way of life.

Besides Vertex Central Cebu, the company is set to develop five more projects this year. Two of these projects will be launched by September, and one each for the months of October, November and December.

Convenient Location

Developments by Priland Residences are designed to complement a modern way of life that values convenience, accessibility, and complete amenities. Whether it’s commercial spaces or home offices, Priland Residences provides a good variety for the cosmopolitan dweller.

Living the city life is now a thing of convenience with Vertex Central. A neighborhood that is truly cosmopolitan.

Priland president Ramon Carlo Yap said they are earmarking an estimated investment of P4 billion to P5 billion to build these projects. This includes the planned six- tower condo project near Mepz 2.

Watch Video

Click here to watch: https://youtu.be/8kmK4oXMVm8

HOW I JOINED THE UniqueMappersTeam

blogs.openstreetmap.org - lun 20 aoû 2018 - 20:04

while studying for mine exams, i over heard someone saying she had just mapped the whole of Akure in Ondo State and was full of amazement, thinking how that could be possible. Got to talk to someone by name Ijeoma66 who is a member of the team and she explained what it was all about.... i got interested and joined, and was able to map 4 buildings in choba. it still unbelieverable, still finding it hard to believe its real but actually, it true and amazing. Hurray let the girls map.

Post Boxes, or why

blogs.openstreetmap.org - lun 20 aoû 2018 - 19:30
Japanese OSM contributor has done a fascinating piece of work. They have tried to build a class of model all the rules for access restricitons on highways, nad particularly relate them to the Japanese highway rules.


There are a few simple lessons:

  • Often the real-world situation we try and capture on OpenStreetMap is inherently complex.
  • Depiction of the rules in a more formal model, such as a class diagram, helps in codifing that complexity. In turn it also introduces additional complexities in the form of abstruse terminology, and the requirement of very specific skills and knowledge for the information to be useful.
  • Codifying everything held in OSM is a huge task. This is one tiny corner (access restrictions) of one area (highways)  in one country (Japan), that gets added to OSM.
These factors should be salutary for those advocating more formal models for OSM tags. For some time I have been reflecting on how something as simple as an ordinary post box can show the same sort of phenomena.




The first post box to be added on OSM was at .

Post Boxes vs Letter Boxes

The Anatomy of a Post Box

The Physical Post Box



Colour

We're all familiar with post boxes of the standard colour for where we live: pillar box red in he UK, green in Ireland, yellow in Spain, and so on. So normally the colour is associated with the main operator of full-service postal services in a particular country.

Gold Post Boxes

A spectacular fly in the ointment with modelling unusually coloured post boxes are those painted gold by the Royal Mail to celebrate British gold medallists in the 2012 Summer Olympics and Paralympics. Each post box commemorates a gold medal winning performances by a specific athlete, or team. However, some athlete's achievements have been marked in more than one location.

Collection Times



Test

blogs.openstreetmap.org - lun 20 aoû 2018 - 17:53

Test

Too Much Information

blogs.openstreetmap.org - lun 20 aoû 2018 - 15:15

I'm in the process of changing map.atownsend.org.uk so that zoom level 13 can still be used as a "route planning" layer but walls, hedges and ditches don't get in the way. This wasn't originally a problem, but people have since mapped lots of fences, hedges,walls and ditches, and it can be difficult to see footpaths at that zoom level now. Here's a screen showing half new tiles, half old ones:

That corresponds to here on the site and here in OSM. The new version will probably be rolled out in a week or so's time. Other zoom levels will be unchanged - you'll still see hedges and ditches a couple of zoom levels earlier than with OSM's "standard" style, and paths will still be legible 2 or 3 zoom levels earlier.

Multi Speciality Hospitals in Kukatpally

blogs.openstreetmap.org - lun 20 aoû 2018 - 14:18

Ravi Hospital is the multi-specialty hospital in KPHB Colony, Kutapally providing quality healthcare at affordable price. 24x7, Critical care, Diagnostic labs & Emergency care available.

http://www.ravihospitals.com/

Santa's Christmas delivery route revealed

blogs.openstreetmap.org - lun 20 aoû 2018 - 12:01

Data visualisation meets children's curiosity. I immersed myself in geoinformatics to find out how postal services in the USA, in Germany and in Hungary carved their countries into mosaics of postal code areas. Visually striking maps emerge from the opaque depths of numerical data. Do enjoy and please share.

OpenStreetMap provided me with the data for Germany and Hungary. What a resource! I learnt a lot about querying the database. Many thanks to the designers, programmers, contributors!

https://melykuti.wordpress.com/2018/08/20/santas-christmas-delivery-route-revealed/

Валидатор садовых участков

blogs.openstreetmap.org - lun 20 aoû 2018 - 9:33

Сделал отображение садовых участков для переноса статусной части в отдельный тег. Попутно обнаружилось, что некоторые отмечают придомовые территории как садовые участки, надо исправлять. http://osm.cupivan.ru/allotments/#508/?z=16&lat=56.20097488596246&lon=43.80772590637207

Bugun uye oldum

blogs.openstreetmap.org - lun 20 aoû 2018 - 1:49

Merhabalar bugün uye oldum site hakkında pek bir bilgim yok.

Umarım eğlenceli olucak.

Seyahat

blogs.openstreetmap.org - lun 20 aoû 2018 - 1:40

Güzel bir seyahat olucak berline doğru.

Joined the training session today with unique mappers team @TLCCF

blogs.openstreetmap.org - lun 20 aoû 2018 - 0:14

It was an amazing experience.. Talked about mapswipe and also shared the mapswipe app to interested persons.. It was fun #Youthmappers#Letgirlsmap#Uniquemappers#Microgrant2018#Mapthedifference..

Hair Transplant In Hyderabad

blogs.openstreetmap.org - dim 19 aoû 2018 - 17:29

Hair Transplant in Hyderabad at Rootz Clinic at low cost. Get Hair Transplant treatment with assured results from expert hair transplant surgeons. Leading clinic in India offers hair transplant at low cost in hyderabad https://www.rootzhair.com/

ヘンなroute提案

blogs.openstreetmap.org - dim 19 aoû 2018 - 16:17

Magic Earthと云ふAndroid appliが有るのですが、これにOSMが使はれてゐます。 試しにnaviを起動してみたところ、ヘンなrouteを提案され、OSMを見ると道が途切れてゐました。よく通る道なので早速修正。 流石に國道ではありませんでしたが、車通りは多い所なので驚きでした。

Wochennotiz Nr. 421

blogs.openstreetmap.org - dim 19 aoû 2018 - 8:08

blog

07.08.2018-13.08.2018

SotM Japan 2018の集合写真 1 | © Foto 渡邉剛広, CC BY 2.0

In eigener Sache
  • Im Blog von Wikimedia Deutschland steht ein Artikel (von Manfred Reiter) über die Geschichte von OSM und der WeeklyOSM mit einigen Hintergrundinformationen darüber, was es bedeutet, einen Blog mit 12.000 Lesern zu betreiben. Wie bereits berichtet, erscheint die WeeklyOSM jetzt zusätzlich in Suaheli und Koreanisch, was auch dank einer Wikimedia-Foundation-Spende ermöglicht wurde.
Mapping
  • Frederik Ramm fragt auf der Mailingliste Tagging, ob man noch Place-Nodes für Kontinente bräuchte.
  • Eine Diskussion auf OSM-talk, die ursprünglich darum ging, ob highway=* + area=yes oder eher area:highway=* für das Tagging von Straßenflächen genutzt werden sollte, artete schnell in eine allgemeine Diskussion über Flächenrouting, Verallgemeinerung und die Dokumentation im Wiki aus.
  • Auf der Tagging-Mailingliste wies Andy Mabbett auf das Problem hin, wie verschiedensprachige Namen in OSM getrennt werden. Auf der Wiki-Seite für multilinguale Namen werden Leerzeichen, Leerzeichen + Bindestrich, Querstrich sowie Querstrich + Leerzeichen genutzt. Er wünscht sich eine größere Konsistenz.
  • Ein Import von historischen County-Grenzen in Großbritannien löst auf der lokalen Mailingliste eine angeregte Diskussion aus. Obwohl es überzeugende Argumente für das Entfernen der Grenzen gibt, sind einige dagegen. Auch der Mapper, der die Daten importiert hat, meldet sich zu Wort und erklärt seine Hintergründe.
  • Das Open-Location-Codes-System, mittlerweile auch als Plus Codes bekannt, hat eine lange und hitzige Diskussion auf GitHub und der Mailingliste Talk ausgelöst. Der Hauptstreitpunkt ist die Frage, ob das System, das Angaben von geographischer Länge und Breite in einen Code umwandelt, als Tags in OSM erfasst, clientseitig in Koordinaten zurücktransformiert oder von Geocodern unterstützt werden sollte. Frederik Ramm hat eine längere Antwort auf die Diskussion als FAQ-artigen Blogeintrag verfasst. Christoph Hormann kritisiert in seinem Blog die Aktivitäten von Entwicklungshelfern, den Armen in Form von Plus Codes ein Adressierungssystem zu geben, als „ziemlich zynisch und menschenverachtend“. Ilya Zveryev vertritt (automatische Übersetzung) in seinem Blog eine gegenläufige Position.
  • Die koreanische Community hat alle Keys, die ko_rm beinhalten, dem BCP-47-Standard ko-Latn angepasst. Über einen solchen Automated Edit wurde bereits seit 2015 nachgedacht, als Thierry Bézecourt die Idee erstmals auf Talk-ko aufbrachte. In anderen Ländern wie z.B. Japan wird jedoch weiterhin die Variante xx_rm verwendet.
  • Die Abstimmung für vorgeschlagene Fluchtwege ist angelaufen. Diese Wege dienen dazu, Menschen zügig vor Naturkatastrophen wie Hurrikanen oder Tsunamis in Sicherheit zu bringen, und werden in der Regel zumindest in den USA mit einem runden blauen Rettungswegschild versehen.
  • Direktes Aufrufen eines externen Editors (z.B. JOSM) aus der OSM-Website heraus funktioniert jetzt endlich auch mit dem Microsoft-Browser Edge. Laut einem Tweet wurde dessen sehr defensiver Umgang mit localhost-Diensten endlich gefixt.
Community
  • Am 12. August wurde an verschiedenen Orten auf der ganzen Welt der 14. Geburtstag von OpenStreetMap gefeiert.
  • Gregory Marler hat die ersten Videos der SotM auf dem SOTM-YouTube-Channel hochgeladen und in dieser Playlist zusammengefasst.Hilfe bei der Transkription und Übersetzung wird noch gesucht. Was zu tun ist, findet Ihr hier.
  • Auf der Mailingliste talk-ch wird vorgeschlagen, mit Gewerbe- und Berufsverbänden zusammenzuarbeiten. Die Geschäfte und Berufsgruppen könnten durch entsprechende Vorinformationen ihre eigenen Einträge in der OSM pflegen. Simon Poole schlägt eine bereits vorhandene Schweizer Karte vor, die solche Aktionen unterstützen kann.
  • SunCobalt bastelte eine Statistik, getrennt im DACH-Bereich, die eine Rangfolge aktiver Mapper im Erfassen von addr:housenumber erzeugt. Die Gewichtung (1 Punkt pro Node, 5 pro Way, 10 pro Relation) für einen fiktiven Score wird noch diskutiert – wenn auch nicht ganz ernst gemeint.
  • BBC Radio stellt ein OSM-Mappingprojekt in Niger vor, auf dessen Basis der Hochwasserschutz verbessert wird.
  • Ein Artikel im Bright Magazine veranschaulicht an einem Beispiel die oft willkürliche und unangekündigte Zerstörung von Slums zu Gunsten von Bauprojekten. Was OSM dabei tun kann: Wenn solche Gegenden schon vor der Räumung detailliert gemappt waren, können die davon betroffenen Menschen eher an eine Entschädigung kommen, da das Ausmaß der Maßnahme dadurch nachweisbar wird.
  • Der US-Botschafter in Turkmenistan, Allan Mustard (aka apm-wa), wurde von OSM Belgium als Mapper des Monats ausgezeichnet. Allan beschrieb seine größte Errungenschaft mit der Erfassung von Aşgabat in OSM als die umfassendste öffentlich zugängliche Karte in der Hauptstadt Turkmenistans.
  • Niklas Weber, ein deutscher Arzt, untersucht eine durch Zecken verursachte Hautkrankheit in Quilcacé, Kolumbien. Er nutzt OpenStreetMap auf Locus-Map intensiv auf seinen Reisen, wie Carlos (aka kaxtillo) in seinem Blogbeitrag berichtet.
  • In Eppendorf ist dem vorletztes Jahr beim Wandern in Spanien verunglückten OSM-Benutzer Thomas Bellmann aka malenki ein Gedenkstein gewidmet worden. Dieser Liederstein liegt am Carl-August-Nendel-Weg in Kleinhartmannsdorf in der Nähe seines Geburtshauses. Im Forum wurden Bilder veröffentlicht.
  • Die Benutzeroberfläche von Taginfo wurde erstmals in eine von rechts nach links geschriebene Sprache, das Persische, übersetzt. Jochen Topf, der Taginfo-Entwickler, beschreibt in seinem Blog, welche Schwierigkeiten beim Persischen bestehen.
OpenStreetMap Foundation
  • Die OpenStreetMap Foundation hat ihren Sitz geändert.
  • Die License Working Group hat einen Entwurf für die neuen Nutzungsbedingungen für openstreetmap.org veröffentlicht und bittet um Feedback.
  • Das Protokoll der öffentlichen Vorstandssitzung des FOSSGIS e.V. vom 8. August ist veröffentlicht worden.
Veranstaltungen
  • Die Geochicas laden alle Frauen zu einer Veranstaltung am Abend vor der FOSS4G Konferenz und dem HOT Summit dieses Jahr in Dar es Salaam ein. Wenn ihr an der Veranstaltung teilnehmen möchtet, registriert euch bitte.
  • [1] Am 11. August fand in Tokio die State of the Map Japan 2018 statt. Auf Flickr gibt es Fotos zu sehen.
  • Am 9. und 10. November findet auf dem Komaba Research Campus der Universität Tokio die FOSS4G 2018 Tokio statt.
Humanitarian OSM
  • Ramani Huria 2.0, ein lokales Community-Mapping-Projekt in Dar es Salaam, berichtet über eine Initiative zur Erfassung des lokalen Entwässerungsnetzes für die Entwicklung von Hochwassermodellen. Als schnell wachsende Küstenstadt ist Dar oft von hohen Wasserständen betroffen. Das Modell sollte dazu beitragen, das Hochwasser und seine Auswirkungen sowie den Einfluss von mangelhafter Infrastruktur und Instandhaltung und Müllablagerungen auf Hochwasserrisiken zu verstehen.
  • Ein Beitrag der The Hindu erklärt kurz das Zustandekommen von Missing Maps und berichtet dann von Pete Masters von Medecins Sans Frontieres (MSF). Pete führt Schulungen in Delhi über humanitäres Mapping mit Freiwilligen durch: „Ich bin begeistert, dass ich humanitäre Hilfe leisten kann“. Die neugierigen Freiwilligen sahen es genau so.
  • Ein neuer Open-Access-Perspektiven-Artikel von GIScience Heidelberg und dem Roten Kreuz (UK/Deutschland) diskutiert das Missing-Maps-Projekt und dessen Potential für die Rotes-Kreuz- / Roter-Halbmond-Initiative.
Ausbildung/Schulung
  • Die Frage, wie man Overpass mit der API-Entwicklungsumgebung Postman abfragen kann, wurde auf GIS StackExchange beantwortet.
Open-Data
  • Luftmissionen mit LiDAR-Lasertechnik liefern sehr genaue Höhenmodelle. Martin Isenburg von der rapidlasso GmbH geht mit dem Aufkommen der Lidar-Punktwolken für Estland erneut auf die Frage des Zugangs zu solchen Daten in einem Artikel ein. In früheren Blogeinträgen (1, 2) wurde gefragt, ob es sich aufgrund der Einnahmen von rund 323.000 Pfund pro Jahr zwischen 2007 und 2014 lohnt, den eingeschränkten Zugriff auf solche genauen Höhendaten beizubehalten.
  • Auf der ToulouseSpaceShow 2018 kündigte GIScience Heidelberg einen neuen Landnutzungs-Datensatz an, der Daten aus OSMlanduse.org und EU Sentinel 2 kombiniert und zunächst für ganz Europa verfügbar sein soll.
Programme
  • Imre Samu zeigte bis zum 20. August einen Taginfo-Prototypen, der Auswertungen nach Regionen ermöglichte. Neben 620 Docker-Instanzen für die verschiedenen Regionen wurden auch zwei spezielle Instanzen für normalisierte Namensunterschiede sowie problematische Namen vorgeführt. Trotz der beeindruckenden Zahl an verschiedenen Taginfo-Instanzen lief der Prototyp auf einer bescheidenen Atom-CPU mit 32GB RAM.
  • Wille Marcel kündigt für den 27. August eine DSGVO-kompatible Version von OSMCha an und erklärt in seinem Blogeintrag die Unterschiede.
  • lifehacker.com hat den Artikel „Navigate Hiking Trails With Hikepack“ veröffentlicht, ein Review der OSM-basierten, kommerziellen Wander-App für iOS.
  • OpenStreetMap US hat eine Ausschreibung zur Neugestaltung der TeachOSM-Website veröffentlicht. Man sollte sich beeilen, um den Zuschlag noch zu bekommen – Stichtag ist 20. August 2018.
  • Chip.de hat die Navi-App Live Roads getestet. Die Vorzüge gegenüber dem Platzhirsch von Google sollen in präziseren Ortungsdaten anhand von optimierter Sensorauswertung und dem Feedback von Nutzern zu Verkehrsproblemen liegen. Die App setzt auf Mapbox-Technik und somit OSM-Daten.
Programmierung
  • GIScience Heidelberg veröffentlichte ein neues jupyter notebook, das zeigt wie man die OpenRouteService Isochrones API zur Analyse der Erreichbarkeit von Gesundheitseinrichtungen in Madagascar nutzen kann.
  • Anusha Singh setzte die Arbeit am Web-basierten Public-Transport-Editor fort. Laut ihrem Benutzer-Blog auf osm.org hat sie viele Verbesserungen wie einen Anfänger- und einen Expertenmodus und interaktive Tutorials zur Verwendung der Web-App ergänzt.
  • Florian Schäfer hat sein Wikipedia-Plugin für JOSM im Google Summer of Code verbessert. Das Projekt ist auf Github umgezogen, wurde neu strukturiert, und Wikipedia- sowie Wikidata-Angaben werden nun auf Konsistenz überprüft.
  • Srikant Chepuri beschrieb seinen erzielten Fortschritt bei der Weiterentwicklung von GTFS2OSM in seinem Benutzer-Blog. Das Tool nutzt einen GTFS-Feed, um fehlende Elemente des öffentlichen Nahverkehrs in OSM zu ergänzen.
  • Matias Dahl, der 2015 einen Blogbeitrag über Veränderungen des amenity-Tags schrieb, hat eine neue Website namens tagdynamics.com erstellt, die einen Einblick in die Veränderungen von OSM-Tags geben soll. Die work-in-progess-Website zeigt, wie Tags, Values oder Tag-Value-Paare wie bspw. building = yes sich mit der Zeit verändert haben. Der Quellcode ist auf GitHub verfügbar.
Releases
  • Der noch recht neue OSM-Editor Pic4Review hat laut einem Tweet kürzlich ein größeres Update erhalten. Zu den Änderungen gehören unter anderem die Unterstützung der deutschen Sprache und die überarbeitete Benutzeroberfläche.
Kennst du schon …
  • .. die Dissertation von Chris Anderson-Tarver über das Crisis-Mapping nach dem Erdbeben2010 in Haiti?
  • … das experimentelle OSM basierte 3D-Tool Little-big-City von Yi Shen?
    Hier als Beispiel der Southwork-Park in London. Durch Eingabe der Koordinaten (Punkt-Trennung!) kann jeder Ausschnitt gewählt werden.
  • DroneRadar? Die Webseite zeigt auf einer OSM Karte, wo in Polen Drohnenflüge erlaubt bzw. verboten sind.
  • … die Liste der Server der OpenStreetMap Foundation mit Informationen zur Ausstattung, Verwendung und Standort?
Weitere Themen mit Geo-Bezug
  • Im August haben Spanien und Portugal einen Vertrag ratifiziert , der die Flussgrenzen auf dem Miño und Guadiana festlegt.
  • Wie CBS News ausführlich berichtet, lässt es sich kaum verhindern, dass Google-Dienste individuelle Bewegungsprofile erstellen, auf Android-Geräten ebenso wie auf iOS. Selbst entsprechende Privatsphäre-Einstellungen werden dabei bewusst ignoriert, mit dem Argument, es nütze dem Anwender doch. Auch deutsche Medien berichten (1, 2).
  • Pocketnavigation hat das OSM-basierte Sport-Navi Rox 12.0 von Sigma getestet, einen Konkurrenten des Garmin Edge.
  • Eine Petition will die Grenze von Provinz Batman in der Türkei in die Form des „Batman“-Logos ändern.
  • Die Trockenheit lässt im Vereinigten Königreich verborgene historische Stätten unter landwirtschaftlichen Nutzflächen auf Luftbildern leichter sichtbar werden.
  • Die „Berliner Morgenpost“ hat einen interaktiven Vergleich für Satellitenbilder mehrerer ausgewählter Orte in Deutschland von Anfang Mai und Ende Juli/Anfang August 2018 veröffentlicht, um die optischen Folgen der Trockenheit begreifbarer zu machen. Der deutsche Astronaut Alexander Gerst hat Fotos aus der ISS getwittert, die die Trockenheit in Mitteleuropa zeigen.
Wochenvorschau Wo Was Wann Land Mumble OpenStreetMap Foundation public board meeting 2018-08-16 Rapperswil 10. Micro Mapping Party Rapperswil 2018 (inc. OSM-Treffen) 2018-08-17 Lüneburg Lüneburger Mappertreffen 2018-08-21 Lübeck Lübecker Mappertreffen 2018-08-23 Düsseldorf Stammtisch 2018-08-29 Stuttgart Stuttgarter Stammtisch 2018-09-05 Bochum Mappertreffen 2018-09-06

Hinweis:
Wer seinen Termin hier in der Liste sehen möchte, trage ihn in den Kalender ein. Nur Termine, die dort stehen, werden in die Wochennotiz übernommen. Bitte prüfe die Veranstaltung in unserem öffentlichen Kalendertool und korrigiere bitte die Einträge im Kalender, wenn notwendig.

Diese Wochennotiz wurde erstellt von Kateregga1, Nakaner, Polyglot, Rogehm, SK53, Spanholz, SunCobalt, bjoern_m, derFred, doktorpixel14, kreuzschnabel.

posting screen shots (rendered in Microsoft Paint) in "New Diary Entry"

blogs.openstreetmap.org - dim 19 aoû 2018 - 7:11

This is a followup to my previous question, for which I did receive responses, to help me to develop a better understanding of OpenStreetMap.

I want to post a screenshot saved as a jpeg image to a new diary entry, and attach an explanation of the problem illustrated in the screenshot. Is there any way to do this that doesn't require posting to a third party application, then posting a link in the diary entry to the third party application?

I don't have any third party applications that I can post the jpeg mage to, save Facebook. If I use Facebook, the link allows people to see other parts of my site; which isn't acceptable.

I have a question to pose to the OSM contributors body regarding rendering of natural=wood areas, which I think would be better described with a screenshot of the rendered map.

I realize that OSM is powered by volunteer labour, and I highly appreciate it, I'd just like to find out how to get an answer to my question.

Specifically, some of the areas that I have tagged in the Alberni Valley as natural=wood, show up as dark green on the rendered map; whereas other, adjacent areas, with exactly the same tagging, do not show up as dark green but are essentially blank, nor do the labels attached the unrendered areas appear. If I could post a screen shot, this anomaly would be a lot easier to understand.

This problem has just recently appeared, and through no action of mine, as far as I know. I refer to the rendered map frequently, to view how my edits (using JOSM), appear.

Some people say, don't map for the renderer, but aside from using the rendered map as a means to control my edits, I have numerous times shown the rendered map to others, to help them understand OSM, and perhaps be interested enough to become contributors. There are few people in the Alberni Region of Vancouver Island who are interested enough in contributing to make a concerted effort to upgrade the map, for the benefit of all users, and I would like to encourage others to become contributors. The rendered map is a valuable resource, and has to be considered a the final product.

When people see the extent of the resource extraction roads and other land use detail, current and otherwise, that show on the rendered map they are usually enthusiastic to have more such detail developed, and might possibly become contributors, or provide me with on the ground edits which I can incorporate using JOSM.

I expect there is a large number of technically oriented people, who use a variety of mapping applications, to produce specific maps for specific purposes, with OSM as a base, but that is not my objective. I am trying to develop a map focused on the Alberni Region of Vancouver Island which will help people to understand what the area is like, in terms of land use, and provide them with a guide for navigating, using OSM rendered maps, the many resource based roads in the Region. I expect to be able to simply refer them to the OpenStreetMap website and let them see for themselves the mainly industrial roads and openings in the forest, which define the land use in the Region. Anything more complicated will simply be self-defeating.

Pages